Seelische Kraft tanken und wieder fröhlich werden

Seelische Kraft tanken hat für uns etwas mit Stärkung unseres Geistes zu tun. Und einen starken Geist brauchen wir für einen gesunden Körper.

Mit Seele meinen wir die Gesamtheit aller Gefühlsempfindungen und geistigen Vorgänge bei uns Menschen. Seele ist gleichbedeutend mit Psyche im heutigen Sprachgebrauch.

Früher sagte man, wenn du Hilfe brauchst, dann gehe zum Seelenklempner, heute lassen wir uns – wenn nötig – von einem Psychiater behandeln. Er befasst sich mit unserem mentalen, sprich seelischen Zustand.

seelische kraft tanken

Seelische Kraft tanken?

Obwohl Seele und Körper eins sind, denn der Körper kann nicht ohne die Seele existieren. Bewiesen hat die Wissenschaft dies bisher nicht, denn sie kann nur beweisen, was sichtbar ist. Es ist also eher eine Glaubensfrage.

Dennoch haben wir alle die Erfahrung gemacht, dass es uns körperlich viel besser geht, wenn wir uns mit etwas Erfreulichem beschäftigen. Das fühlt sich einfach wohltuender an.

Deshalb denken wir, dass ein körperliches Wohlbefinden mit einer Kraft zu tun hat, die in uns ist. Wir können unserem Körper nicht einfach sagen, jetzt fühle dich gut! Er wird nicht gehorchen.

Deshalb ist gibt es für viele von uns eine Erklärung, dass die Änderung vom Unwohlsein zum Wohlsein, etwas mit einer seelischen Kraft zu tun haben muss.

Gedanken werden zu Gefühlen

Gedanken sind zunächst ja in unserem Gehirn, also nicht sichtbar für andere, nur im Kopf für uns. Wenn wir diese verstärkt denken, dann werden sie zu Gefühlen und sind somit körperlich erkennbar.

Damit können wir unseren Zustand durch Gedanken verändern. Wenn man sich selbst beobachtet, dann sieht man an den Auswirkungen, dass das so sein könnte. Auch für diejenigen, die daran gar nicht glauben.

Wie tankst du also seelische Kraft?

Indem du dich von unseligen Gedanken hin zu Wohl-fühl-Gedanken wendest. Dazu ist es aber notwendig, die nicht gewollten Gedanken loszulassen. Sie sollten nicht zu lange in deinem Kopf verweilen.

Von ganz schweren Gedanken kann man sich leider nicht so schnell lösen, vor allem nicht, wenn sie von Schmerzen begleitet werden. Das ist eine sehr schwierige Situation. Man kann sich nur millimeterweise davon entfernen.

Man sagt auch, dass wir uns dann in einem seelischen Tief befinden. Wie kommen wir da wieder heraus? Eine Möglichkeit ist, uns eine Skala vorzustellen. Einen Stufenplan, der uns Schritt für Schritt aus dem Tief heraus holt.

seelische kraft tanken

Stelle dir vor, die beginnst mit der Zahl zehn an und gehst immer eine Stufe herunter:

10. Es ist absolut furchtbar, was mir passiert,

9. fühlt sich das wirklich so grausam an oder etwas weniger,

8. kann ich diesen Zustand ertragen oder ist er auszuhalten,

7. bin ich zornig und wütend über das, was mir passiert,

6. oder bin ich einfach enttäuscht,

5. kann ich meine Enttäuschung in Ärger umwandeln,

4. ist mein Ärger wirklich notwendig,

3. bin ich frustriert, so gefühlt zu haben,

2. kann ich meinen Frust einfach gehen lassen,

  1. ich versuche einfach, meine Gedanken hin zu etwas Schönen zu wenden, z.B. eine Blume zu betrachten oder einen Vogel. Dann bin ich weg von meiner Frustblockade.
seelische kraft tanken

Zufriedenheit entsteht durch Harmonie ins sich selbst

Gelingt es dir, friedvoll und harmonisch deinen Tag nach dem Aufwachen zu beginnen, dann hast du die besten Stunden vor dir. Du gehst mit Lust und Liebe an dein Tagewerk und du kannst deine Vorstellung umsetzen.

Es stellt sich nicht mehr die Frage, ob du seelische Kraft tanken musst, du bist schon in deiner seelischen Kraft.

Kann dann trotzdem ein Umkippen deiner Gemütsverfassung passieren? Na klar, denn wir sind ja Menschen und haben Kontakt mit anderen Menschen.

Diese befinden sich möglicherweise selbst in einem schlechten psychischen Zustand und wollen diesen bei dir abladen. Sie suchen nach Hilfe, aber vielleicht wollen sie auch nur ihren eigenen Zustand noch ausweiten.

Wenn du das alles selbst bei dir erlebt hast, dann erinnerst du dich an dein eigenes seelisches Tief und kannst Abstand von dem deines Gegenübers halten.

Das heißt nicht, dass du nicht mitfühlend sein solltest, sondern dich einfach nicht mitreißen lässt. Du weißt, wie du dich davon befreien kannst. Aber will dein Gegenüber deine eigenen Erfahrungen annehmen?

Man kann sein eigenes Erlebte mitteilen, aber oftmals will ein anderer gar nicht wissen, was man zur Verbesserung seines Zustandes selbst unternehmen kann.

Sie suhlen sich in ihrem Schmerz und möchten eigentlich nicht da herauskommen. Aus Gewohnheit machen sie es immer so und wollen sich gar nicht verändern, weil das ja wieder eine Herausforderung bedeuten würde, die sie nicht kennen.

Wir wissen, dass es ungemein schwierig ist, seine Gewohnheiten zu verändern bzw. sich mit neuer Angewohnheit zu verbinden. Dafür müssen erst einmal die alte losgelassen werden.

Und das Loslassen ist eine Übung, die nicht von heute auf morgen und von allein geschieht. Das sollte man in fest in sein Programm “einbinden neuer Gewohnheiten” aufnehmen.

Um seelische Kraft zu tanken, ist es notwendig, sich mit sich selbst und seiner unsichtbaren Kraft im Innern zu beschäftigen. Denn wenn ich nicht wissen will, warum es mir so oder so geht, dann erfahre ich ja nichts.

seelische kraft tanken

Mit Hilfe eines lieben Menschen an deiner Seite geht das oftmals schneller als mit dir allein. Erstrecht, wenn ihr in ähnlicher Denkweise verbunden seid. Seelische Kraft tanken kann man dein einfach besser.

Aber auch allein haben wir alle die Möglichkeit, uns mit dem auseinander zu setzen, was in unserem Kopf vorgeht.

Unterstützung erlangen wir durch eine schöne Musik, ein gutes Buch oder auch durch Meditation. Letztere kann auch so aussehen, dass wir uns einfach still hinsetzen und die Natur genießen, möglichst gedankenlos.

Spazierengehen in der Natur, im Park, im Wald oder wo es einem gefällt. Abschalten vom Gedankenfluss und einen anderen Blickwinkel auswählen. Das hilft schon, seelische Kraft tanken, um fröhlicher zu sein.